QASHQAIFORUM.DE

QASHQAIFORUM.DE (http://www.qashqaiforum.de/)
-   Versicherung / Schaden / Recht (http://www.qashqaiforum.de/f26/)
-   -   Alle: ADAC Rettungskarte (http://www.qashqaiforum.de/f26/adac-rettungskarte-1539/)

bughunter 08.06.2009 14:57

ADAC Rettungskarte
 
Um den Feuerwehren einen leichteren Zugang zu Unfallfahrzeugen zu ermöglichen, hat der ADAC eine Rettungskarte entworfen. Diese soll nach einem standardisierten Verfahren Auskunft über Verstärkungen, Gasdruckfedern etc liefern. Dieses A4-Infoblatt soll hinter die Fahrersonnenblende, um im Falle des Falles vor Ort zur Verfügung zu stehen. Siehe (inclusive Beispiel) ADAC-Rettungskarte
Angeblich stellen die ersten Firmen wie z.B. Audi die ersten PDF Dateien zur Verfügung. Wie können wir nun den doch manchmal etwas trägen Hersteller Nissan (ich erinnere mich da an die E10 Spritdiskussion) dazu bringen, die Infomationen für den Qashqai zur Verfügung zu stellen???

anonymous 08.06.2009 18:32

Rettungskarte im Auto
 
Auch der österreichische ÖAMTC spricht von dieser "Rettungskarte".
Ich denke mal, die Automobilklubs in Europa und anderswo werden wohl den Kontakt mit den Herstellern bzw. den politisch zuständigen Gremien suchen, um diese wirklich gute Idee auch deckend "unter's (Hersteller-)Volk zu bringen". Zu wünschen wäre es allemal, die vielen (meist freiwilligen) Rettungskräfte können derartige Informationen sicherlich bestens brauchen.

Und wir Autofahrer - im nicht zu wünschenden Fall des Falles - auch.

Lg
Christian
:)

anonymous 08.06.2009 20:42

Rettungskarte im Auto
 
Wie wir seit Jahren wissen(siehe Spritpreise) haben Autofahrer keine Lobby.
Um so etwas in Bewegung zu bringen bedarf es vielleicht die Mithilfe anderer
Autoforen zu einem gemeisamen Aufruf an die Autoindustrie. Auch stehen
die Autoclubs und Versicherer in der Pflicht sich für die Rettungskarte einzu-
setzen. Eine groß angelegte Unterschriften Aktion könnte auch etwas bewirken. Nicht zuletzt jeder einzelne Autofahrer der bei jedem Besuch seiner
Werkstatt oder Autohauses den Händler immer wieder auf diese Karte anspricht und hinweist.Beim nächsten Besuch meines :mrgreen: wird das Thema
auf jeden Fall angesprochen.

dirtyharry 08.06.2009 21:37

Habe mal einen Rettungsleitfaden von Skoda gelesen, fand ich auch nicht schlecht, nur schlichtweg zu lange. Selbst wenn die Feuerwehr so etwas dabei hätte, wäre es vor Ort zu unübersichtlich. Darum finde ich die Idee der Rettungskarte recht gut - kurz und übersichtlich.
Habe heute Nissan deswegen eine Email geschrieben. Wenn ich eine Antwort habe, lasse ich es euch wissen.

anonymous 08.06.2009 21:50

Rettungskarte
 
Gute Idee und so einfach mit einer E-Mail an Nissan.

dirtyharry 24.06.2009 11:51

Nach gut zwei Wochen habe ich nun die Antwort von der Nissan Kundenbetreuung bekommen, dass der Hersteller so etwas nicht anbietet.:(

Aber wenn mehrere Leute solche Anfragen stellen und Nissan merkt, dass für die Rettungskarte eine Nachfrage besteht, überlegen sie es sich vielleicht doch noch. Vielleicht ist ja z.B. der ein oder andere hier bei der Feuerwehr oder dem Roten Kreuz aktiv und kann es veranlassen, dass von dort eine Anfrage gestellt wird - diese hätte vielleicht noch mehr Nachdruck...

n4e 24.06.2009 20:17

Ich habe eben auch mal solch ein Ansinnen an Nissan geschickt.

Meine Erfahrungen in der Unfallrettung bestätigen, dass solch eine "Rettungskarte" tatsächlich helfen könnte. Der verbesserte Insassenschutz führt nach Unfällen wirklich zu Verzögerungen bei der Rettung.

Viele Grüße,
n4e

BrotherMorphine 25.06.2009 09:02

Zitat:

Zitat von christianb (Beitrag 16340)
Ich denke mal, die Automobilklubs in Europa und anderswo werden wohl den Kontakt mit den Herstellern bzw. den politisch zuständigen Gremien suchen, um diese wirklich gute Idee auch deckend "unter's (Hersteller-)Volk zu bringen".

Lg
Christian
:)

Ich denke, Christian hat da vollkommen recht, das ist ein langwieriger Prozess, der da erst allmählich greift, die deutschen Autobauer sind da sicher flexibler weil die Initiative aus dem eigenen Land kommt (sozusagen Heimzwang), die Konzernentscheider im Ausland (vor allem Übersee)müssen da sicher erst von ihren "Landesvertretungen" mit dieser Neuerung konfrontiert werden, dann greift sicher auch noch zusätzlich das Wettbewerbsprinzip und nicht zuletzt, wie immer und überall, es muss erst ein QQ auf dem Dach liegen (Gott bewahre) um die schlafenden Hunde wach werden zu lassen.

n4e 25.06.2009 19:00

QQs liegen nicht einfach faul auf dem Dach herum, sie fahren :mrgreen:

Warten wir mal ab, wie lange es dauert, bis sich was bewegt.
Aber es wird sich was bewegen, da bin ich mir sicher. ADAC, ÖAMTC und Co sind doch recht mächtig.

Viele Grüße,
n4e

n4e 06.07.2009 18:17

Nachtrag:
Ich hatte mal bei Nissan nachgefragt, um mein Interesse zu bekunden.
Antwort: Ich möge mich doch bitte an den ADAC halten :shok:

Viele Grüße,
n4e


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:02 Uhr.