QASHQAI J10: Ölwechsel 6 gang Automatikgetriebe

merczeno

Mitglied
Guten Tag
hat jemand schon beim AG einen Ölwechsel vorgenommen?
Nach 100 tsd km sollte dies m.E dringendst erfolgen.
Wenn ja bitte um Tips wer dies professionell macht und die Erfahrungen.
Ich denke die Nissan Werkstätten sind keine Getriebeprofis.
DANKE
 

Udo2009

Mitglied
...
Ich denke die Nissan Werkstätten sind keine Getriebeprofis.
Nein, natürlich nicht, da laufen nur Vollidioten rum.

Beim Getriebeölwechsel sind bestimmte Abläufe zu beachten, die man als Laie nicht hinbekommt/hinbekommen kann. Schlimmstenfalls ist das Getrieben anschließend unbrauchbar. Also: ab in die Werkstatt...
 

Gantenbein

Mitglied
...bei 100tkm hast du bestimmt noch ein wenig Zeit mit dem Wechsel.

Das Getriebe hat eine Lebensdauerfüllung - theoretisch bedeutet dies 15Jahre bzw. 240tkm. Beides setzt aber ein "mittleres" Fahr- und Kimaprofil voraus.
Unsere Breitengrade gelten technisch jedoch als "Kaltland" und dazu hat die BRD wegen unseren Autobahnen einen großen Anteil an "Hochdrehzahllasten".
Dies reduziert die oben gemachten Angaben auf ca. 10 Jahre bzw. 160tkm.
Dazu kommt nun noch dein individuelles Fahrprofil - viel Kurzstrecke, große Anteile schneller AB-Fahrten, häufige Anhängerfahrten, häufiger Bertrieb in Nähe eines Gewässers etc. können zu einer vorzeitigen Alterung des Getriebeöls führen.
Kurz gesagt: deutlich spürbare Schaltrucke (zunächst bei kalten, später auch bei betriebswarmen Getriebe) und/oder scheinbar unplausible Schaltvorgänge zeigen einen Verschleiß und die Notwendigkeit zur Wartung an.

Mit einen einfachen Ölwechsel ist es aber nicht getan. Groß läuft das ganze so ab:
- Getriebeölwanne ab
- Wanne und Ventilblock oberflächlich reinigen
- Ölfilter austauschen
- Spülgerät anschließen (hier versagt dann der Heimwerker mangels Ausrüstung!)
- Wanne montieren
- entsprechend den Anweisungen des Spülgeräts die Gänge bei laufenden Motor und (natürlich) aufgebockten Fzg. schalten.
- nach dem Spülvorgang wieder die Wanne ab und einen weiteren neuen Filter einsetzen.
- mit Hilfe des Spülgeräts Getriebeöl auffüllen (hierzu läuft wieder der Motor und es müssen in festgelegter Folge die Fahrstufen geschaltet werden damit alle Bereiche und Ventile mit Öl versorgt werden

Das Ganze dauert etwa 6h, die Kosten liegen bei ~750€.
Ein Ölwechsel OHNE Spülgerät ist nicht möglich bzw. nahezu sinnlos. Einfach die Wanne ab, Filter wechseln, Wanne wieder dran und an dem Spülanschluß wieder Öl auffüllen bringt, aufgrund dessen das die meisten Kanäle entsprechend der Ventilstellungen verschlossen bleiben und den dadurch im Getrieben verbleibenden Ablagerungen, fast nichts - nur das Risiko dass es danach gar nicht mehr geht weil ein Kanal doch ein wenig Luft gezogen.

=> geh' zu Nissan oder einem Getriebeinstandsetzer
oder kauf die einen alten Ami mit Borgwarner Automatik - da kannst'e einfach wechseln...
 

Badenone

Mitglied
Hat das schon mal jemand machen lassen ? Gibt es hierzu Vorgaben von Nissan im Rahmen des jährlichen Services ? :unsure:
 

österreich8

Mitglied
"Das Getriebe hat eine Lebensdauerfüllung...."

das war mal ein Marketinggag .... Kein Ölhersteller sagt mehr als max 8 Jahre , wechsle immer 50-60tkm beim Schalter und 100-120max beim Automatik .
 

Cartman

Mitglied
Selbst zu wechseln ist halt bei einem Wandlergetriebe rel. aufwändig da man ja nur das Öl aus der Wanne rausbekommt aber nicht den Rest.

Man müsste mehrer Male ablassen und auffüllen und dabei jedesmal die Gänge durchschalten bis das Öl dann irgendwann annähernd die Farbe des frischen Öl´s hat.

Ein falsches Öl kann auch schlimm enden indem das Getriebe dann kaputt ist.

Getriebeölspülung ist die sicherere und sauberere Variante, kostet halt mehr aber der Fachmann erkennt dann auch ob beim Getriebe alles i.O. ist.

Ich sehe gerade du hast einen J11 mit CVT und nicht einen J10 mit Wandler aber es gilt das gleiche.
 
Oben