QASHQAI J11: Bremsen quietschen nach Radwechsel

PeeGee

Neues Mitglied
#1
Hallo zusammen,
Ich hab auf Winterreifen gewechselt und hab seitdem ein quietschen der Bremsen auf der linken Seite.
Es quietscht, wenn ich bei langsamer Geschwindigkeit bremse. Aus höherer Geschwindigkeit ist nichts hörbar.

Wollte nur mal wissen, ob jemand einen Tipp hat, was das Problem sein könnte. Ich würde als nächsten Schritt die Reifen and der linken Seite wieder abschrauben, mal klever gucken und dann wieder dranschrauben; ob das was bringt, ist schwer zu sagen.
 
#2
Mir hat mal der :mrgreen: bei Bremsenquitschen nach Radwechsel gesagt "Abschirmblech verbogen" - hat das Rad runtergenommen, irgendwas gebogen, Rad wieder drauf, Quitschen war weg.

Da das ganze aber schon ca. 20 Jahre her ist, weiß ich nicht mehr, was er da wo gebogen hat....
 

PeeGee

Neues Mitglied
#4
Ich hatte den :mrgreen: bei der 20.000 km Inspektion auf das Bremsquietschen aufmerksam gemacht. Hat mich 15,- EUR mehr gekostet und auf der Rechnung ist "Alupaste" mit drauf (soll wohl Zinkpaste sein?).
Hat auf den ersten km was gebracht, aber jetzt ist das Quietschen wieder da.

Scheint vom linken Vorderrad zu kommen. Ich hab's mal abgebaut, clever geschaut, hab die Auflageflächen des Rades gereinigt und wieder draufgeschraubt. Hat auch tatsächlich auf den ersten km geholfen, aber jetzt quietscht es wieder (vielleicht nicht sooo stark, aber dennoch).

Anbei mal zwei Fotos. Keine Ahnung, was ich hier in welche Richtung biegen soll.

Wenn mir jemand verraten kann, welches Teil ich beim Radwechsel verbogen haben könnte, bitte mal einzeichnen ;)
Danke.
 

Anhänge

#6
Unter dem Abschirmblech würde ich dieses mit rot markierte Teil verstehen. Vielleicht bist Du bei der Montage etwas dagegen gekommen? Ich finde es unwahrscheinlich, dass es auf einmal an den Bremsbelägen liegen könnte, wenn da vorher nichts gequietscht hat.
 

Anhänge

PeeGee

Neues Mitglied
#7
Unter dem Abschirmblech würde ich dieses mit rot markierte Teil verstehen.
Danke, DEAL, das war die Antwort, die mir hier weiterhilft.

Ich hab' mir dieses Blech angeschaut, aber es liegt weder an der Bremse an, noch sieht es irgendwie verformt aus.
Ich werd' dann wohl mal auf der rechten Seite das Rad abschrauben und schauen, wie das Blech dort so aussieht (zum Vergleich).

Wenn es gleich aussieht, werd' ich da nicht viel dran rumbiegen wollen.

Werde wohl (wie alle anderen, mit ähnlichem Problem) noch ein bischen mehr Paste draufschmieren.
Hab' mir überlegt, die Paste auf die Auflagefläche vom Rad zu schmieren, da diese Auflagefläche ziemlich rostig ist (grün eingezeichnet)... könnte es sein, dass das Rad nicht zu 100% plan aufliegt, und somit eine leichte Vibration entsteht, die dann zum Quietschen führt?

Denn wie gesagt: Vor dem Reifenwechsel hat nichts gequietscht, somit ist der einzige Unterschied das Rad und die entsprechende Auflagefläche vom Rad.
 

Anhänge

#8
Deine Vermutung würde ich als Fehlerquelle fast ausschließen wollen. Aber möglich wäre auch ein Rost-oder Farbrest auf der Innenfläche der Felge, dort wo sie auf der Trommel aufliegt. Eine Unwucht, die durch die Befestigung des Rades entsteht, äußert sich eher durch Vibrieren des Lenkrades als durch Quietschen der Bremsen. Hatte sowas mal, weil ich die Distanzringe meiner LM-Felgen nicht richtig zentriert hatte.
 
#9
Ob das Abschrauben und Vergleichen des Blechs etwas bringt, kann ich nicht sagen, es muss ja nicht richtig verformt sein. Vielleicht reicht es schon aus, nur ein kleines bisschen am Blech zu drücken (mit Gefühl). Hatte ich schon mal vor sehr vielen Jahren bei einem andern Wagen und es half da schon.
 

PeeGee

Neues Mitglied
#10
Hab noch nichts abgeschraubt, aber das Quietschen ist beinahe weg. Lösung: Bremse benutzen. ;)

War im stop-and-go Verkehr auf einer abfallenden Straße und bin da einen km mit schleifender Bremse runter gerollt. Seitdem quietscht es nur noch selten.

Mal sehen, ob es so bleibt. Wenn nicht, fahr ich nochmal in den Stau :smile:
 
Oben