Qashqai / Qashqai+2: Kupplung (erhöhter/vorzeitiger Verschleiss)

bernd

Neues Mitglied
#1
Nach 40 000 KM neue Kupplung für EURO 800.- -

Nein! Ich habe keinen Wohnwagen den ich steile Berge hochziehe - die 40TD sind überwiegend Autobahnkilometer.

Hat jemand ähnliche Erfahrung? Bin übrigens kein Fahranfänger und keines meiner auf meistens 80 000 KM geleasten Renaults oder Nissans hatte je solche Probleme.

Nissan selbst stellt zu dem Thema die Ohren auf Durchzug
und meint: normale Verschleiserscheinung
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

anonymous

Guest
#2
Das ist ja ein Ding:exc: Was hast Du überhaupt für einen Qashi, welche Motorisierung:quest: Schaltgetriebe gehe ich von aus.
"Verschleißerscheinung" ist ja die Hammeraussage des Monats September, wenn nicht des Jahres:exc:
Unser Polo hat jetzt 193.000 km auf der Uhr (1. Kupplung), ein Renault Megane Coach, den wir mal hatten 250.000 km, auch mit 1. Kupplung:exc: Verschleiß ist ja wohl eine billige Aussage.
Stammt die Aussage von Deinem :mrgreen: oder von Nissan-Deutschland:quest: Hast Du da schon mal angeklopft:quest:
 

bernd

Neues Mitglied
#3
Was hast Du überhaupt für einen Qashi, welche Motorisierung
= Schaltgetriebe - 2.0 L

"Verschleißerscheinung" ist ja die Hammeraussage
= sehe ich auch so

Verschleiß ist ja wohl eine billige Aussage
= stimme sehr zu - stammt von Nissan-Deutschland - Sachbearbeiter Herr Eule - der Händler kann nix dazu

Was mich wirklich sehr ärgert, ist NISSAN selbst: Bis heute keine Antwort auf mein Schreiben vom Juni 09 - in Worten JUNI 2009 - (Ich weiß, dass ich formaljuristisch keinen Anspruch habe, aber nach 40 TD KM vielleicht das Wort Kulanz groß schreiben) und Herr Eule in Brühl ist telefonisch nicht zu sprechen.

Der Qashqai ist (bis jetzt) ein ansonsten wirklich gutes Auto (bis auf die Kupplung) - Nissan Deutschland ist im Umgang mit Kunden eine Katastrophe. Schulnote 6 oder Null Punkte oder nie mehr wieder.

Ganz klar: Das hätte mir auch bei Opel, Ford, BMW usw. passieren können - bin aber der festen Überzeugung, dass man dort mit seinen Kunden zumindest in einen Dialog tritt.

Schöne Grüße von Bernd mit einem Kennzeichen aus Groß-Gerau und einem Händler aus Kelkheim :)
 
#5
Hallo zusammen,

also ich finde die Geschichte auch allerhand und kann von mir nur sagen, dass meine Kupplung bei vielen Gelegenheiten (bei schleifender Kupplung) mächtig stinkt! Und das deutet auf einen enormen Verschleiß hin und hatte ich so noch bei keinem Auto.

Und ich muss immer rückwärts aus einer Garage raus, bergauf, dahinter direkt ein schwer einsehbarer Bürgersteig - da kann man nur mit schleifender Kupplung fahren...

Und nach der Geschichte mache ich mir um meine (stinkende) Kupplung schon sorgen... übrigens 1,6 l.
Grüße, Martin.
 
#6
Hallo Bernd,

ich habe über das Thema "Kupplung fühlt sich komisch an" ein Problem von meiner Seite beschrieben. Hattest Du zu Beginn ähnliche Erfahrungen in den ersten Gängen mit der Kupplung?? Vielleicht ist es ja bei einigen Fahrzeugen ein Fabrikationsfehler. Habe übrigens auch einen 2.0er Benziner.

VG
 

bernd

Neues Mitglied
#7
Hi Martin,
wenn das Auto noch relativ jung ist (unter 2 J.) und unter 30 TD KM hat, kann ich Dir nur dringend raten mit mehreren Zeugen beim Händler eine entsprechende "Rückwärtsfahrt" hinzulegen, alle sauber schriftlich und/oder mittelsVideo mit Ton) zu dokumentieren -für den Fall der Fälle.

Ich habe zwischenzeitlich gelernt: Ob VW, Opel, BMW usw. - selbst produzieren sie keine Teile - die werden, was völlig legitim ist, zusammen gekauft - 'just in time' an das Band geliefert und zusammenmontiert. Eben auch eine Kupplung. Kann also überall mal eine "schlechte" drinn sein im Opel, BMW oder eben NISSAN. Was mich ärgert: Das Verhalten von NISSAN wie schon beschrieben. Bleibt gerade nur eines: Sich den Frust von der Seele schreiben - in möglichst vielen Foren/Blogs/Twitter usw. öffentlich machen und ... zur gegebenen Zeit zu kommunikativeren "Autozusammenbauern" wechseln :)

LG Bernd
 

bernd

Neues Mitglied
#8
Hallo Bernd,

ich habe über das Thema "Kupplung fühlt sich komisch an" ein Problem von meiner Seite beschrieben. Hattest Du zu Beginn ähnliche Erfahrungen in den ersten Gängen mit der Kupplung?? Vielleicht ist es ja bei einigen Fahrzeugen ein Fabrikationsfehler. Habe übrigens auch einen 2.0er Benziner.

VG
Nein ... das habe ich so nicht erlebt - war bis 40 TD KM alles i.O. mit der Kupplung. LG Bernd
 
#9
Hallo Bernd!
Ich habe ähnliches jetzt in der Autobild Allrad über den Nissan Navara gelesen, daß in einem Forum zu Hauf Beschwerden über die zu kurze Lebensdauer der Kupplung vorliegen. Wahrscheinlich ist sie für den schweren Kolloss viel zu unterdimensioniert.

Ich würde an deiner Stelle mich an die Autobild wenden, scheinbar hat das bei so manchen Herstellern schon geholfen, sich plötzlich ganz kulant zu zeigen...
 
#10
Danke für den Hinweis :) probier ich mal. Mir würde ja fürs Erste schon mal reichen, wenn sich die Firma NISSAN bei mir meldet - sprich: Meine Briefe beantwortet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben