Alle: Rückrufaktionen allgemein

norbi24

Mitglied
Hallo,

Thema wird schon in verschiedene Bereiche gepostet.
Vielleicht kann das ja mal ein MOD zusammenführen.Eventuell war ja mein Beitrag im falschen Bereich.Ist aber noch kein offizieller Rückruf von Nissan.
 
A

anonymous

Ehemaliger
Takata-Airbags: Toyota präzisiert Airbag-Rückruf

Lt. Nissan D von heute betrifft es keine Fahrzeuge ab 2004! In 2004 sind die letzten Terrano betroffen. Alles vorher, Almera, Tino, X-Trail etc. ist schon seit Monaten betroffen. Von denen müssen allerdings viele nochmals zum Händler. Somit vorerst Entwarnung bei den aktuellen Modellen!
 

TFV

Mitglied
Rückruf Gebrauchtwagen

Hallo Leute,

ich hätte mal eine Frage zu meinem Nissan QASHQAI J10 Baujahr 2011 diesen habe ich vor 2 Monaten gekauft mit 40.000 Km.

Jetzt habe ich schon hier von mehreren Rückrufaktionen gelesen auch beim KBA.

Meine Frage wäre!
Ob ich ihn zu einer Nissan Werkstatt oder zu dem Autohaus wo ich ihn gekauft habe bringen muss, um es durchchecken zu lassen?

Wobei mir Nissan Lieber wäre.

Schon mal danke im Voraus! ;)

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Udo2009

Mitglied
Wenn Du den von einem Händler gekauft hast, sollte eigentlich alles erledigt sein und Rückrufe von vor Jahren längst erledigt sein...
 

carsti

Mitglied
Gibt es eine Datenbank von Nissan wo ich für meinen Qashqai mal ALLE Rückrufaktionen sehen kann? Mein Händler (als ich noch in einer anderen Stadt wohnte) hat mir damals ewig eine bestimmt Rückrufaktion nicht gemacht weil es statt einer Null 0 ein O bei der Datenbankabfrage eingetippt hat. Durch Zufall ist das dann aufgefallen.

Deswegen würde ich gerne selbst abfragen und nicht wieder über einen Händler. Geht das?
 

carsti

Mitglied
Ja und hier ist der Knackpunkt. Beim Händler gibt es gleich mehrere potentielle Fehlerquellen. Die Fahrgestellnummer wird falsch eingetippt. Die Person weiss nicht wie das System bedient wird und macht einen Fehler, usw. usf.

Was ich schon bei meinem Händler erlebt habe wenns um deren Computersystem bzw. EDV-Kenntnisse ging. Naja, die sollen ja auch Autos reparieren und sich nicht mit Computern auskennen - trotzdem wäre es dann doch nervig, wenn man wegen einem simplen Fehler sich dann nicht für eine bestimmte Aktion qualifiziert.

Echt doof von Nissan. In der USA kann man das direkt auf der Nissan Website selber alles abfragen. In Deutschland ja mal wieder nicht :(
 

Dickschnautze

Super Moderator
Teammitglied
Selbst wenn Du alle Rückrufe und Service Update kennen würdest, kannst Du davon kein einziges selber beheben, da die Sicherheitsrelevanten Sachen nur mit Bestätigung der Werkstatt erledigt werden können und dann mit der Fahrgestellnummer an das KBA gemeldet werden.

Ansonsten wird das Fahrzeug zur Stillegung an das KBA gemeldet.

Und wenn es sich um Service Fragen handelt, sollte es neben diesen Unfähigen Händler auch welche geben, die ihre Servicegeräte bedienen können,wie es in allen Bereichen Profis und Amateure gibt.
 
Oben