QASHQAI J11: Zittern beim Abbremsen

gerry87

Mitglied
Hallo zusammen,
ich hatte vorher schon einen J10, den ich aus Altersgründen vor kurzem (vor nicht mal einem Monat) gegen einen J11 eingetauscht habe.

Der neue wurde als "Jahreswagen" mit gerade mal ca. 13 000 km gekauft, soweit alles Tiptop!

Mir ist nur jetzt nach ca. 1000 km aufgefallen, dass dieser beim Bremsen etwas zittert.

Das zittert ist am Lenkrad zuspüren aber kaum zusehen, es wird gefühlt schlimmer wenn ich z.B. von einer Autobahn abfahre und normal abbremse.
Auch ist das gefühlt schlimmer wenn man in einer Lenkbewegung abbremst.

Geschwindigkeitsbereich würde ich zwischen 100 - 60km/h benennen.
Der Wagen hat die Originalen 19 Zoll Sommerreifen drauf (Michelin).

Ich bin kein Experte, habe jedoch schon gelesen dass es an:
- Umwucht in den Reifen
- verzogene Bremsscheiben
liegen kann.

Gibt es weitere Gründe? Oder hatte es schon jemand?
Außerdem hatte ich noch nie 19 Zoll Felgen, ist das vllt. normal weil die ja schon etwas härter sind?

Sonst muss ich am Freitag sowieso in die Werkstatt wegen eine Rückrufaktion und werden diese bitten eine Probefahrt zumachen.

Vielen Dank!
 

Cartman

Mitglied
Mach mal einen Blick auf die Bremsscheiben, haben diese Roststellen bzw. Riefen?? Meist allerdings auf der Innenseite.

Evntl. ist die Kiste etwas länger rumgestanden wodurch die Bremsscheiben rosten.

Du könntest mit mehreren Vollbremsungen von 100 auf 50 die Scheiben sauber zu bekommen, zwischen den Bremsungen aber immer Abkühlen lassen.
 

Dickschnautze

Super Moderator
Teammitglied
Da Du die Ursachen schon erkannt hast, woran es liegen könnte, hilft eine Werkstatt mit der Überprüfung der Reifen und Felgen.

Weitere Massnahme ist die Bremsscheiben auf einen Pendelschlag zu prüfen.
Einen Pendelschlag haben alle Scheiben im Bereich von zulässigen 0,07mm

Koppelstangen und Radlager ebenfalls...

Prüfung durchführen lassen und dann kann erst weiter geforscht werden.
 

gerry87

Mitglied
Ja, das Auto stand sicher ca. 3 Monate. Jedoch ist der Rost schon gut runter von den Scheiben.
Die Bremsscheiben sind jedoch wirklich sehr glatt und ohne Rillen.
 

Cartman

Mitglied
Wie gesagt, meist sind die Scheiben an der Innenseite rostig und sehen an der Außenseite rel. gut aus.

Würde damit mal zum Händler fahren.
 

benello

Mitglied
Dieses Symptome hat unserer auch und er stand sicherlich auch wochenlang rum. Durch mehrmaliges , kräftiges Runterbremsen hat sich das verbessert, ist aber noch nicht ganz weg. Reifen waren was jedenfalls nicht, da es nach dem Wechsel von SR auf WR genau so war.
Beim Vorgängerauto , einem Opel Mokka, hatten wir dasselbe. Erst mit neuen Scheiben war es gelöst.
Es könnte natürlich auch irgendwo an der Radaufhängung was sein, ist aber eher unwahrscheinlich.
 

NoPlayBack

Mitglied
In der Datei hinter dem Link sind viele nützliche Informationen... ich hatte damals thermisches Rubbeln. Habe damals mit einer einzigen Bremsung die Scheiben beschädigt. Ichg ehe mal davon aus dass eine solche Überhitzung eher vorne passiert.
Außerdem habe ich aus recht sicherer Quelle eines Experten, dass Vibrationen von der Vorderachse bei 80..100 km/h und von der Hinterachse bei 120..150 auftreten... zeigt bei dir also auch auf die Vorderachse. Im Internet habe ich etwas gefunden von unter und über 100 km/h... unter 100 VA und über 100 HA.


...ups... das Vorschaubild hinter dem Link ist irgendwie falsch, aber der Link stimmt... komisch...
 
Oben