QASHQAI J11: Erfahrungen mit CVT-Getriebe( Qashqai oder Xtrail) im Anhängerbetrieb

Volker S

Mitglied
Hallo,

nachdem ich nun vom 1,6 dci Schaltgetriebe auf 1,7dci CVT umgestiegen bin würde ich gerne eure Erfahrungen mit dem CVT-Getriebe, egal ob Xtrail oder Qashqai, im Anhängerbetrieb kennen lernen.
Wie macht ihr das, fahrt ihr in D-Modus, oder Ds-Modus oder schaltet dann manuell oder je nach Situation in allen Modi.
Ich werde das natürlichauch selbst austesten, aber aus den Erfahrungen Anderer lernen kann nicht schaden.

Gruß
Volker
 

rawac

Mitglied
Ja, das CVT Getriebe funktioniert auch mit Anhänger. So ca. 98% aller Strecke fahr ich ganz stocksimpel im D-Modus.

Wenn es bergab immer schneller wird, obwohl ich den Fuss schon einige Zeit vom Gaspedal genommen habe, und das Gefälle noch nicht zu Ende ist, dann schieb ich den Knüppel nach links, Ds, dann bremst der Motor merklich mehr. Auf bundesdeutschen Autobahnen reicht das, auch in den Kassler Bergen. Wenn in den Alpen noch kein Ende des Gefälles in Sicht ist, dann ggf. halt auch manuell runter schalten. Wenn es halt nur noch ein oder zwei Spitzkehren sind, dann bleibt es halt im D und das Bremspedal ist dann der gewählte Modus.

Bergauf ist auch erst mal D angesagt. Habe einen XTrail mit 2.0 dCi 4x4, siehe https://www.qashqaiforum.de/threads/verbrauch-und-leistung-x-trail-2-0-dci-4x4.13098/#post-260612, hinten dran hängen 1160kg. So über 12 % Steigung mit engen Spitzkehren ist dann aber schon Schalten von Hand angesagt, damit er nicht bei jedem Fuss-vom-Gaspedal-nehmen runterschaltet. Rekord ist bis dato +/-21% Steigung, da ist dann auch der Lock vom Allradantrieb mit Gang 1 angesagt, die Reifen haben sich schon akustisch etwas beschwert. Wir hatten vorsichtshalber die Straße gesperrt, rangieren wollte ich bei der Steigung nicht mehr, wenn da jemand entgegen gekommen wäre, dann hätte ich schon eine Anruf wie damals Jack Swigart nach Huston machen dürfen.

Wichtig wäre halt, den Drehmomentwandler nicht zu lang zu quälen und ggf. mal ein Päuschen zu machen, wenn extrem voll heftig wird. Eine normale Kupplung meldet sich dann olfaktorisch, die Hydraulik nicht so.
 

bestu49

Mitglied
Hallo,

nachdem ich nun vom 1,6 dci Schaltgetriebe auf 1,7dci CVT umgestiegen bin würde ich gerne eure Erfahrungen mit dem CVT-Getriebe, egal ob Xtrail oder Qashqai, im Anhängerbetrieb kennen lernen.
Wie macht ihr das, fahrt ihr in D-Modus, oder Ds-Modus oder schaltet dann manuell oder je nach Situation in allen Modi.
Ich werde das natürlichauch selbst austesten, aber aus den Erfahrungen Anderer lernen kann nicht schaden.

Gruß
Volker
Hallo Volker,
ich kann mich der Antwort von Ralf im Großen und Ganzen anschließen.
Ich selbst ziehe mit meinem J11 N-Connecta 1.6 dCi (DPF CVT) Bj. 3/17 mit 96 kW seit April letzten Jahres immer so für 4 Monate/Jahr einen Wohnwagen mit 1350 zGM.
Das CVT Getriebe ist wirklich eine gute Wahl gewesen, arbeitet es doch in allen Bereichen zuverlässig und wunderbar im Übergang. Das günstigste Drehmoment von 1750 U/min ist fast immer zu erreichen.
Ich kann also nur Gutes berichten nach anfänglicher Skepsis wegen Berichten von Überhitzung des Getriebes etc. (War wohl auch in den Jahren vor 2017 ab und an der Fall).
Manuelles Schaltstufenwählen in den Bereichen 1-7 je nach Bedarf in den Bergauf-und -abfahrten, wie durch Ralf schon erwähnt.
 

Volker S

Mitglied
Na dann bin ich ja beruhigt,
nach ca 2000 km zum Einfahren habe ich auch erste Erfahrungen mit diesem Fahrzeug im Anhängerbetrieb sammeln können. Allerding waren das nur "Aufwärmübungen" mit dem kleinen Anhänger und ca. 1000kG Gesamtlast.
Im kommenden Sommer wird sich zeigen wo der Frosch die Locken hat, da muß er einen 2000kG Bootsanhänger nach Kroatien schleppen.
Bei dieser Disziplin hat der kleine 1,6 dci die Messlatte sehr hoch gelegt und seinen Job mit Ausnahme einer kleinen Anfahrschwäche, sehr gut gemacht.


Gruß Volker
 
Oben