QASHQAI J11: Motor Stirndeckel

#1
Nach drei Jahren, ist der Stirndeckel undicht. In der Werkstatt wurde mittlerweile 4x abgedichtet. Beim letzten Mal wurde der Motor ausgebaut, leider kein Erfolg. Von Nissan soll eine bestimmte Dichtungsmasse benutzt werden. Hat jemand das schon erlebt?
 
#2
Guten Tag, ja unser 1,2 L Automatik hatte das Problem auch. Wir wurden von unserem Händler darauf aufmerksam gemacht. Erstzulassung 07.2017. Es handelt sich hier um einen bekannten Fehler der den Werkstätten bekannt ist. Oft ist der Ölverlust sehr gering und fällt somit nicht auf. Es wurde der Deckel erneuert, weil dieser meistens verzogen ist und nur die Abdichtung das von Ihnen genannte Ergebnis bringt.
Also eindeutig kein Einzelfall !
lg. hanna
 
#4
Meiner (R9M) war heute (Frau holt ihn gerade ab) bei seiner zweiten Inspektion (36500km) und die Werkstatt hat vermerkt das der Stirndeckel Öl-verschwitzt sei, bitte in 4 Wochen noch einmal zur Kontrolle kommen.
Irgendwie eine Feldaktion gibt es aber nicht zu dem Problem oder?
 
#5
Guten Tag, die Zeit der Öl verschwitzten Motoren ist seit über zwanzig Jahren vorbei, möglich war es bei verbauten Korkdichtungen!
Also in diesem Fall ist „ verschwitzt“ schlicht ergreifend undicht.

mfg. hanna
 
#7
Am besten innerhalb der Garantie einen neuen Motor. Komisch ist nur Renault haben den gleichen Motor und da hat mann mir nichts von undichte Stirndeckel erzählt.
 
#8
Meiner (R9M) war heute (Frau holt ihn gerade ab) bei seiner zweiten Inspektion (36500km) und die Werkstatt hat vermerkt das der Stirndeckel Öl-verschwitzt sei, bitte in 4 Wochen noch einmal zur Kontrolle kommen.
Irgendwie eine Feldaktion gibt es aber nicht zu dem Problem oder?
Bei mir hatte man auch eine Dichtung gewechselt (2. Inspektion, 38000km), ob es nun der Stirnwanddeckel war weiss ich nicht.
Aber mir sagte man auch in ca. 2-3 Wochen zur Kontrolle vorbeikommen.
Die Kontrolle war ein Termin zum tauschen.
 
#9
Heute noch mal zur Kontrolle dagewesen. Der Meister hat alles abgesucht und nichts gefunden bzw. alles war trocken und wie es sein soll. Allerdings wusste er jetzt nicht genau ob der Mechaniker bei der Inspektion, der das auch gesehen hat, die Schrauben nachgezogen hatte. Leider war der entsprechende Mechaniker gerade heute nicht da.
 
Oben