QASHQAI J10: Probleme bei Bergfahrten

sepp0303

Mitglied
Hallo,
habe 10 Jahre einen Nissan Almera Tino (114PS, 1800ccm) gefahren.
Ich hatte nie Probleme und war immer zufrieden.
Wir haben uns vor 4 Wochen als Nachfolger einen Qashqai 1,6 Benziner, 117PS,
Bj. 6/2012, 54000km - gekauft.
Bei einer längeren Bergfahrt auf einer Mautpflichtigen Paßstrasse in Österreich
fiel uns ein gravierender Unterschied zu unserem alten Vorgängermodell auf:
Steigungen von 10 - 15% können nur sehr mühsam im 1.Gang bewältigt werden.
Schaltet man in den 2.Gang, so bleibt er fast stehen.
Nun meine Frage, bevor ich zur Nissan Werkstatt gehe:
Ist da alles normal -dann hätte ich vermutlich einen Fehlkauf gemacht-
oder stimmt da etwas nicht?
Das Verhalten unter normalen Bedingungen (Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit)
würde ich als normal bezeichnen.

Gruß Sepp0303
 

rockyslayer

Mitglied
Hi,
hättest du einen Turbo, würde ich sagen das man sich an das Turboloch( bei NISSAN leider noch vorhanden) gewöhnen muß:exc:
Aber beim Sauger müsste es an so einer Steigung noch keine Probleme geben, natürlich drückt es dich nicht in den Sitz;)
Was ich mir vorstellen kann, das die Kupplung schon Grenzwertig ist:quest:, weil von diesem Bauteil bin ich bei Nissan nicht überzeugt ( auch jetzt beim J11 nicht), bei dem kleinsten schleifen lassen kann man sie sofort riechen:cool:, wenn da dein Vorgänger auf Verschleiss gefahren ist:quest:


Gruß
 
Bei aktiver Klimaanlage und/oder größerer Beladung kann eine Steigung schon mal die Grenzen aufzeigen. Ansonsten bin ich mit unserem +2 ér die Berge auch im 2ten Gang hochgekommen.
 

Udo2009

Mitglied
Aber hallo... Klimaanlage, etc. sollte da keinen Einfluss drauf haben... Hatte im Urlaub eine Opel/Vauxhall Astra Turbo - das war wohl auch so'n 1,2 l Motörchen... - da lief die Klima immer mit...
Den habe ich über den Hartknott Pass geprügelt (2 Personen an Bord) - bis zu 30 % Steigung... Dass man in der Spitzkehre in den 1. runter muss, ist normal, aber dann wurde zügig beschleunigt und der 2. war kein Problem. An weniger steilen Stücken - denke mal so ca. 10 % war auch der 3. machbar.

Also sollte ein 1,6 Qashqai über 10 % Steigung nur müde lächeln. Da scheint wohl wirklich was faul zu sein.
Könnte wirklich sein, dass die Kupplung aufgibt - aber das sollte zu hören und am Drehzahlmesser zu sehen sein...
 
Sorry Udo, aber "sollte" "scheint" hilft nicht weiter, wenn du keinen 1.6l fährst oder Erfahrungen damit hast. Der 1.6l ist nun einmal nicht sehr stark im Anzug und erst recht nicht bei aktivierter Klimaanlage und einer Steigung.

Als 1.6´er Fahrer ist dies meine Erfahrung.
 

Udo2009

Mitglied
Mein Primera damals mit 90 PS - ich denke, das war auch ein 1,6 l Motor - der hat ohne Probleme die Rossfeld Höhenstraße geschafft - auch mit Klima und 4 Personen im Auto. Bei dem hat tatsächlich die Kupplung nachgelassen, an manchem Steilstück stieg die Drehzahl gegen Ende ziemlich an...

aber dennoch war der 1. Gang nicht nötig...

Und wenn der 1,6 im Qashqai von der Klimaanlage in die Knie gezwungen wird... na ja...
 
Wir hatten mal einen Opel Vectra B 1.6l mit 101 PS und der war genauso schlapp

Aber vielleicht der Threadersteller erst mal wieder zu Wort kommen.
 

sanne12

Mitglied
Ich bin mir sicher, dass es am 1,6er Motor liegt. Wir waren mit unserem damaligen 2,0 l Benziner und Bekannte mit dem 1,6er Benziner in den Tiroler Alpen. Der 2,0er hat jeden Pass bergan ohne Schwierigkeiten gemeistert. Der 1,6er hinter mir ward nicht mehr gesehen. Als ich den Bekannten dann gefragt habe, was los war, meinte er nur, absolut keine Power bergan, auch im ersten Gang nichts zu machen.
 
Hallo,
habe 10 Jahre einen Nissan Almera Tino (114PS, 1800ccm) gefahren.
Ich hatte nie Probleme und war immer zufrieden.
Wir haben uns vor 4 Wochen als Nachfolger einen Qashqai 1,6 Benziner, 117PS,
Bj. 6/2012, 54000km - gekauft.
Bei einer längeren Bergfahrt auf einer Mautpflichtigen Paßstrasse in Österreich
fiel uns ein gravierender Unterschied zu unserem alten Vorgängermodell auf:
Steigungen von 10 - 15% können nur sehr mühsam im 1.Gang bewältigt werden.
Schaltet man in den 2.Gang, so bleibt er fast stehen.
Nun meine Frage, bevor ich zur Nissan Werkstatt gehe:
Ist da alles normal -dann hätte ich vermutlich einen Fehlkauf gemacht-
oder stimmt da etwas nicht?
Das Verhalten unter normalen Bedingungen (Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit)
würde ich als normal bezeichnen.

Gruß Sepp0303
Da müssen die Gaspedal Loslösung, DrosselklappenStellung und dasLeerlaufvolumen angelernt werden, dann sollte die Kiste auch wieder Kraft haben.
Das kannst du mei Nissan machen lassen aber Vorsicht, manchmal wird nur die Drosselklappe angelernt, das reicht aber nicht.
Schöne Grüße aus NRW
 
Oben