QASHQAI J10: Vibrationen beim Bremsen - Ursachensuche

Tomb4

Mitglied
Hallo,

wir haben uns vor kurzem einen Qashqai mit TÜV neu und aus 1. Hand gekauft. Der Wagen hat 140tkm gelaufen und die vorderen Bremsen sehen von der Scheiben- und Belagsstärke neuwertig aus sind aber schon 25tkm gelaufen (Rechnung).
Hinten sind sie neu.
An der Vorderachse wurden beim Vorbesitzer ebenfalls schon Traggelenke, Querlenker und Koppelstangen getauscht. Die vorderen Reifen fahren sich auf der Innenseite deutlich stärker ab. In der Aufhängung konnte ich dennoch kein Spiel finden bzw. optisch defekte Gummilager ausmachen. Der Wagen ist im Serienzustand.

Da die Bremse zu Vibrationen führt habe ich diese gestern demontiert.
Ich vermutete irgendwo ein Fehler zu finden.
Nach dem ich die Bremsscheiben auch abgenommen hatte fand ich vollkommen verrostete Planflächen zur Anlage der Bremsscheibe vor. Das Abbürsten zur optimalen Anlage habe ich versucht jedoch ist die Korrosion an der zudem sehr dünnen Flanschfläche zu groß.
Das sollte nun ja ein bekanntes Problem sein. Ist dem so?

Was kann sonst eurer Meinung nach zur dem Problem führen?
Gibt es typische Fehler?

Ich bin bisher immer VAG gefahren und kenne so starken Rost nicht mal vom Golf 1.
Die Bremssattelführungen waren einwandfrei, die Kolben ebenfalls gängig.
Habe alles gereinigt und mit Keramikpaste montiert. Das Problem wurde dadurch leider nicht behoben.

Freue mich über jeden Tipp!

G Tom

P.S. das Problem ist mit den 17" Sommerrädern wie mit den 16" Winterrädern vorhanden.
 

nederbelg

Mitglied
Hört sich für mich an wie verzogene Bremsscheiben. (Bremsenrubbeln) Das kommt öfters vor, auch bei andere Fahrzeuge. Lösung ist wechseln der Scheiben und Beläge.

Gr Nederbelg
 

Dickschnautze

Super Moderator
Teammitglied
An der Vorderachse wurden beim Vorbesitzer ebenfalls schon Traggelenke, Querlenker und Koppelstangen getauscht. Die vorderen Reifen fahren sich auf der Innenseite deutlich stärker ab. In der Aufhängung konnte ich dennoch kein Spiel finden bzw. optisch defekte Gummilager ausmachen.
Wenn die Reifen eine einseitige Abnutzung aufweisen ist als erstes schon mal der Sturz der Reifen/Achsgeometrie verstellt.
Aus diesem Grund kann schon der Reifen auf der Felge eine Unwucht in der Höhe bekommen.
Diesen Unwucht macht sich als schlagen oder Rubbeln bemerkbar.
Es muss also nicht zwangsläufig an der Bremse,bzw. den Bremsscheiben liegen.
Einfach Spur und Sturz überprüfen lassen und wenn erforderlich müssen auch die Räder neu gewuchtet werden.
Im schlimmsten Fall sind neue Reifen erforderlich.

https://www.fairgarage.de/sturz-einstellen


Höhenschlag Rad / Reifen | DBV Alufelgen und Kompletträder günstig online im Shop

:(
 

nederbelg

Mitglied
Der TE schreibt aber von " Vibrationen beim Bremsen".

Unwucht und Höhenschlagbder Reifen macht sich normalerweise nicht nur beim bremsen bemerkbar.

Gr Nederbelg
 

Tomb4

Mitglied
Der Link ist gut.
Er bestätigt meine Annahme, dass eine so rostige Flanschfläche zur Anlage der Bremsscheibe (Punkt 3u.5) nicht funktionieren kann.

Jetzt geht es erstmal mit dem anderen Wagen und Caravan in Urlaub.
Danach heißt es Bremssättel neu dichten, Bremsleitungen (Verbundarbeit)neu, Naben mit Radlager neu sowie Bremsscheiben und Klötze.

Herzlichen Dank, dass ihr mir als Nissan Neuling direkt geholfen habt.
Ich werde Fotos machen und einstellen.
 

hanna

Mitglied
Vibrationen beim Bremsen

Guten Tag, können Sie die " Vibrationen" näher beschreiben?
Sollten Sie beim bremsen ein leichtes pulsieren im Bremspedal bemerken sind es wahrscheinlich die Bremsscheiben. In diesem Fall sind die Bremsscheiben nicht "verbogen" sondern die Oberfläche der Bremsflächen weisen eine unterschiedliche Härte auf. Im Ergebnis, die Bremsscheiben sind evtl. zu erneuern. Ein Fehler der bei preiswerten Scheiben manchmal Auftritt.
Ebenso kann der Fehler auftreten wenn die Scheiben und der Bremsbelag " verglast" sind.
Wichtig ist die Prüfung der Verschleißteile an der Vorderachse, die ja an ihrem Fahrzeug erneuert wurden, gleichwohl die Reifen anscheinend unterschiedlich ablaufen.
Als erstes Vorderachse vermessen lassen, eine ordentliche Werkstatt wird vor der optischen Vermessung auf jeden Fall die Verschleißteile der Vorderachse prüfen!

hanna
 

Tomb4

Mitglied
Ich hatte die Scheiben ja bereits runter und grob an der Anlagefläche der Scheibe und Nabe abgebürstet.
Dann Keramikpaste drauf. Habe heute nochmals demontiert.
Dabein sieht man dass die Scheiben nur punktuell an der Nabe anliegen...

Habe dann umfangreich Naben und Scheiben entrostet...
Ergebnis: keine Besserung.

Die Reifen sind nicht schuld. Habe ja gegen WR getauscht. Ich denke der Abrieb kommt eher von der Vibration beim Bremsen... habe die Radaufhängung mit der GoPro während der Fahrt gefilmt...

Werde nach unserem Urlaub wohl Naben und Scheiben
wechseln.

Der TÜV fand auch keinem Fehler an der Achse... der war so freundlich und hat mal einem Blick riskiert und die Verschiebeplatte dabei benutzt.

Scheiben Naben und Radlager wegen Korossion wechseln ist schon unterirdisch. Das ist mir in über 20ig Jahren Audi und VW nie passiert... da war anderes nicht so gut ;-) Steuerketten,...


Pulsieren im Pedal minimal verglichen mit dem zittern des Wagens. Das Pulsieren nimmt mit der Geschwindigkeit in der Frequenz ab. Wenn die Bremse heiß ist , ist es stärker. Die Frequenz passt immer tur Geschwindigkeit. Daher denke ich auch an Scheiben und Naben
Meine Fotos sind leider zu groß zum hochladen... mit was bekomme ich die auf 500kB?
 
Oben