QASHQAI J11: USB Stick / Nissan Connect

Passenger

Mitglied
Wenn ein Stick nicht funktioniert könnte man auch mal schauen, ob die Partitionierung nicht stimmt. Manche Hersteller packen da zusätzliche Software mit drauf in zusätzlichen (versteckten) Partitionen und das könnte möglicherweise dazu führen, dass der QQ den Stick nicht annimmt. Dazu in der Windows Eingabeaufforderung das Tool diskpart verwenden.

Mit list disk den Stick identifizieren (erkennt man an der Größe und es sollte in der Regel auch der letzte/unterste Datenträger sein) dann mit select disk auswählen und mit clean alle Partitionen löschen. Danach mit cre par pri eine neue Partition anlegen und den so vorbereiteten Stick mit FAT32 Format oder einem anderen Tool formatieren.

!!!Unbedingt drauf achten, dass der USB Stick ausgewählt ist und nicht ein anderes Laufwerk vom Rechner!!!

diskpart.png
 

Protectorcat

Plus Mitglied
Bei FAT32 ist ab einer Partitionsgröße von 32768 Mbyte eine Clustergröße von 32KByte empfohlen.
Das ist die empfohlene Größe für Windows PCs... so weit so gut...

Ich habe jetzt den Stick am PC formatiert.
Ihn im Auto angeschlossen.
Auf Kartendaten auf den Stick kopieren geklickt.
Fertigmeldung abgewartet.
Mit dem Stick wieder zum PC gehüpft.
Überprüft ob das Navi die Daten abgelegt hat.
Um mir von der TomTom Software sagen zu lassen, dass kein Navi-Stick eingelegt erkannt wurde.
:cry:
 

lpi

Mitglied
Bei FAT32 ist ab einer Partitionsgröße von 32768 Mbyte eine Clustergröße von 32KByte empfohlen.
FAT32 erlaubt (eigentlich) nur 32 GB-Partitionen!!! Daher vielleicht mal kleineren Stick dafür nehmen. Größere Partitionen kann man zwar erstellen, das muss aber nicht unbedingt funktionieren (erst Recht nicht beim technisch "simplen" Interface des Navis). Hier würde ich kein Risiko eingehen und mir für 6 € einen extra USB-Stick mit 32 GB holen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Protectorcat

Plus Mitglied
Fat32 unterstützt maximal 2TB Partitionen. Das ist nicht das Problem.
Da hier einige mit 64 und 128 GB Sticks unterwegs sind, wäre es schon interessant zu wissen, mit welchen exakten Parametern das funktioniert.
 
Hallo,
auch bei uns hat der große Stick nicht funktioniert. Mit den kleineren Stick hat es auf Anhieb sofort funktioniert.
MfG
 

Passenger

Mitglied
Da hier einige mit 64 und 128 GB Sticks unterwegs sind, wäre es schon interessant zu wissen, mit welchen exakten Parametern das funktioniert.
Viel interessanter finde ich herauszufinden, wieso es bei einigen Leuten NICHT funktioniert. Meine Vermutung habe ich ja schon weiter oben geäußert, dass das Connect nicht mit mehreren Partitionen klar kommt und das kann auf einem Stick durchaus der Fall sein. Deshalb wüsste ich gern mal wie die Partitionierung eines Sticks aussieht der nicht funktioniert.

Einfach mal an den PC stecken und die Datenträgerverwaltung aufrufen. So sieht dann ein funktionierender Stick aus. Nur eine Partition über den kompletten Stick und mit FAT32 formatiert:

stick.png
 

Decoybird

Mitglied
Mein Gott. Wie gut, dass der J11 noch einen CD Einschub hat. Ich wäre ja sonst aufgeschmissen als
EDV Legastheniker :oops:😨

Moin.
Noch besser währe es, wenn die durchgeknallten IT- Fachleute endlich begreifen würden, dass man nicht erst ein IT Studium abschließen möchte, um ein simples Navigationsgerät zu bedienen.
Gruß DECO
 
Oben