Alle: Wie kannst du dein Fahrzeug kostengünstig durch dein Smartphone verfolgen?

#11
Das mit dem Empfinden ist ja eher subjektiv. Man kann aber mal versuchen, objektiv zu rechnen. In D wurden 2014 0,5 Promille der PKWs geklaut, also 1 von 2000. Wenn man diese 2000 mit 50€ multipliziert, dann hat man Ausgaben von 100000€ pro Diebstahl, die einer durchschnittlichen Schadenssumme von 15000€ entgegenstehen. Hier in BW sind es 0,2 Promille, macht 250000€. Könnte man schon als horrendes Missverhältnis bezeichnen.

Berlin ist Worst Case mit 3,5 Promille. Macht 14285€ Ausgaben. Hat aber immer noch den Haken, dass ich bei der Überschlagsrechnung davon ausgegangen bin, dass mit Tracker 100% wieder auftauchen (und ohne Tracker 0%). Sobald das Ding allerdings anfängt nach Hause zu telefonieren ist es für einen nicht ganz verdummten Autodieb zu finden.

Rentiert sich also IMHO nur wenn mindestens 2 von 3 Punkten zutreffen:

  • Sehr beliebtem Fahrzeug
  • Sehr problematischer Gegend
  • Sehr teurem Fahrzeug
 
Oben