Alle: "+2" vom Schriftzug geklaut - Versicherung stellt sich quer

Dickschnautze

Super Moderator
Teammitglied
@Ted

Melde doch den Schaden mit allen Unterlagen (Polizeiliches Protokoll, Strafantrag wegen Sachbeschädigung und Diebstahl, Kostenvoranschlag usw) schriftlich an die Zentralstelle deiner Versicherung, welche das auch immer sein möge.

Gleichzeitig ein Beschwerdeschreiben über diese Versicherungstrulla an die Beschwerdestelle oder an den Vorstand oder Verwaltungsrat deiner Versicherung.

Aufforderung zur Schadensregulierung und Verweis auf die Durchsetzung deiner berechtigten Ansprüche mit einem Anwalt den Du beauftragen wirst, wenn es bei dieser Art der Bearbeitung und der Zurückweisung bleibt. Das alles auch schriftlich an die oben genannten Stellen.

Desweiteren das gleiche Schreiben in Kopie (Beschwerde und Schadensregulierungs Antrag an den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) .

Das Anschreiben an die GDV, in Kopie, gleich auch an die Beschwerdestelle oder der schriftlichen Schadensmeldung an deine Versicherung beifügen.

Und jetzt Abwarten, wer sich daraufhin bei Dir meldet.;)

Ich hoffe, das deine Versicherung zu den etwas größeren Unternehmen am Markt gehört.

Zuletzt, das ist keine Beratung, sondern das sind meine eigenen Erfahrungen und Rückschlüsse im Umgang mit Versicherern.

Denn im Geld einnehmen sind sie gut und schnell, ganz im Gegenteil beim Geld erstatten.:(

Gruß Dickschnautze
 

johnbond

Mitglied
so sinds die Versicherungen. Uns hat mal eine gegnerische Versicherung einfach nicht mehr geantwortet. Weder uns persönlich, noch unserer Versicherung, noch der Rechtsvertretung unserer Versicherung.
Im Endeffekt hat dann meine Versicherung einfach bezahlt und gemeint es ist immer noch billiger als ein Verfahren gegen die andere. (waren knappe 500€ damals)

Glaubt man nicht, war aber so. Und nachdem fast jede Versicherung Gewinne macht versichere ich so wenig wie möglich. Weil irgendwie putzen sie sich doch eh immer ab... (Aktuell hab ich trotzdem Vollkasko mit maximalem SB falls ihn jemand klaut, ab in 3-4 Jahren wenn der Wert gesunken ist wieder Haftpflicht)
 

Ted

Mitglied
Hallo! Ich will noch einmal kurz berichten, was sich ergeben hat.
Nachdem ich die ganze Angelegenheit der Beschwerdestelle der LVM geschildert hab, wurde "aus Kulanz" ohne großen Kommentar gezahlt. Ich hatte 2 verwandte Fälle im Netz gefunden, wo man sogar vor Gericht gezogen war (mit Erfolg), und auf diese Fälle hab ich in meinem Schreiben verwiesen, zusätzlich eine mögliche Kündigung ins Spiel gebracht. Schade, dass sowas anscheinend nötig ist.
Also, nur Mut und nicht gleich unterbuttern lassen!
 
Oben