QASHQAI J11: Bremsscheiben Rost

#41
Angeblich zu wenig Gussanteil drin. Das soll den Bremsweg verkürzen, aber für Korrosion anfälliger sein.
Naja, ein kürzerer Bremsweg hat hin und wieder auch so gewisse Vorteile ;)
Wenn dem wirklich so ist, dann sollten die Zulieferer schleunigst an einem guten Kompromiss arbeiten oder falls es den schon gibt, auch von N eingekauft und verbaut werden.
 
A

anonymous

Ehemaliger
#46
Da sieht meine hinten ja einiges schlechter aus (Rost) obwohl erst um die 30t gelaufen , Beläge sind ca. zu 70% runter und Bremsleistung auf Prüfstand gut bis Sehr gut , vorne sind die weit weniger mit Rostansatz als hinten .
Fahrleistungen überwiegend Stadtverkehr ab und an Land , AB fast nicht .
Somit recht zufrieden bis jetzt .
Wie es jedoch beim J11 hier aussieht wird die Zukunft zeigen , hab aber jetzt an zwei FHZ in der Fam. MB und Audi die Scheiben angesehen , beim Audi Neuwagen 11/2013 mit jetzt ca. 17t sind die Scheiben kaum mit Rost bzw. fast nichts , vorne wie hinten silberne Oberfläche .
Beim MB Tausch 02/2013 sind jetzt ca. 25t gelaufen mit ca. 50% Kurzstrecke und Bremsscheiben kaum Ansatz von Rost zumindest an der Nabenseite schön schwarz (Farbe) nur außen setzt sich hier der Rost an .
So die vom QQ sehen gegenüber dem MB aus als ob diese mind. schon 100t gelaufen wären , nur mal zum vergleich .
Also dürfte hier Nissan auch besser auf die Qualität auch bei den Zulieferer achten denke ich , oft mit einfachsten Mitteln und wenigen Cent zu beheben wäre .
 
#47
Habe mir jetzt nochmal die Bremsscheiben angesehen, hinten wird es auch rostig, nach nur 10tkm. Da muss ich also demnächst wieder ran.
Unser 4 Jahre alter Zweitwagen Smart hat das Problem in kleinster Weise! Und der war zehntausend Euro billiger als der QQ! Perfekter Unterbodenschutz und bis auf die rohen Antriebswellen keine Spur von Rost! Auch nicht nach 4 Jahren.

Der QQ hat mir schon nach 4 Monaten die ersten Rostspuren gezeigt und ich habe sofort selber vorgesorgt.

Jetzt, nach dem ersten Service beim :mrgreen: habe ich mal die Motorhaube geöffnet um nach dem Rechten zu sehen. Verzinkte Leitungen und Halter blühen teilweise richtig derb auf nach dem erstem Winter :shok:








Mein Problem ist, das ich den QQ eigentlich langfristig halten wollte. Mir kommen inzwischen massive Zweifel ob das funktioniert. Ich habe früher bereits 2 Nissan 200SX und 1 Primera gehabt und war mit diesen Autos sehr zufrieden. Jetzt bin ich nach über 10 Jahren wieder zurück zu Nissan und etwas ratlos.
Ich kümmere mich hier um einen Neuwagen als ob der bereits 10 Jahre alt ist und bin regelmäßig auf der Bühne.
 
#48
Kurzes Update zu meinem Problem.
Nissan hat es tatsächlich geschafft mir ein und dasselbe Schreiben nocheinmal zu schicken, im gleichen Wortlaut. Das Problem ist laut Nissan kein Problem und daher wird auch nichts behoben.

Ich ärgere mich jetzt da nicht mehr drüber sondern lege selbst Hand an. Welchen Lack (schwarz) könnt ihr empfehlen?
 
A

anonymous

Ehemaliger
#49
Hier ist eigentlich jeder Hitzebeständige Lack verwendbar mind. mit 600° Grad , hab hier schon welche zum sprühen gehabt aber auch Ofenlack zum streichen (Bauhaus od. ähnl.) hat sich gut bewährt .
Beim streichen brauchst halt nicht so viel abdecken wie beim sprühen ;).
Solltest halt vorher den Rost entfernen und behandeln .
 

O.A.

Neues Mitglied
#50
Behandlung des Rostes

Hier ist eigentlich jeder Hitzebeständige Lack verwendbar mind. mit 600° Grad , hab hier schon welche zum sprühen gehabt aber auch Ofenlack zum streichen (Bauhaus od. ähnl.) hat sich gut bewährt .
Beim streichen brauchst halt nicht so viel abdecken wie beim sprühen ;).
Solltest halt vorher den Rost entfernen und behandeln .
Also ich habe das Problem so behandelt:
 

Anhänge

Oben