Alle: Mobilitätsgarantie, Leihwagen bei Garantie oder Reparatur.

Don Pedro

Mitglied
Ich gehe mal davon aus, das hier auch einige Händler(Vertreter) anwesend sind und natürlich Argumente vorbringen, die nicht der Gesetzgebung entsprechen!
Ich kann nur Jeden raten, nicht auf Alles oder Jeden zu hören, sondern das durch einen Anwalt lösen zu lassen, auch wenn es 2 Jahre dauert, denn im Endeffekt zahlt der Händler, nur weil er auf 200€ nicht verzichten will
Uhd das wird für den Händler teuer!!
Wie gesagt, dafür gibt es ganz fein definierte Gesetze!
Nach dem Motto,"Der Kunde ist König"!

Gruß
Don Pedro:cool:
 

Rinner

Mitglied
Kostenlosen Leihwagen bei Garantie bzw. Rückrufaktion

Hallo zusammen
Ich hab mal eine grundlegende Frage bekommt Ihr bei eurem Nissan Händler einen kostenlosen Leihwagen bei einem Garantiefall oder bei einer Rückrufaktion.
Ich bekomme nämlich keinen, das bin ich vorher von einem deutschen Autobauer nicht gewohnt gewesen der hatte immer einen rausgerückt. Jetzt bei Nissan stehe ich da und kann schauen wie ich von a nach b komme ausser ich bezahle die Tagesgebühr für einen Leihwagen.

Will mein Händler nicht oder will Nissan nicht

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Udo2009

Mitglied
Bisher bei meinem :mrgreen: immer einen Ersatzwagen bekommen, egal ob bei Inspektion, Garantie oder sonstwas. Bei Benziner/Diesel nur Verbrauch nachtanken, Leaf zu Hause an die Steckdose....
 

NoPlayBack

Mitglied
Na dann berichte ich mal von meinem :mrgreen: um auch die andere Möglichkeit aufzulisten:
Bei meinem :mrgreen: gibt es standardmäßig keinen Wagen.... erst wenn es sich um Reklamationen oder wiederholte Rep-Versuche handelt werde ich aktiv gefragt...
 

Scholli

Mitglied
Bei meinem Händler (AHG) gibt es immer einen kostenlosen Leihwagen. Verbrauch bezahle ich natürlich.

Gruß
Scholli
 

Udo2009

Mitglied
Mobilitätsgarantie - gestern haben wir sie gebraucht.

Meine Frau will eine Freundin besuchen (ca. 40 km entfernt), Micra reagiert nicht auf Fernbedienung - in beiden Schlüsseln. Klackern aus dem Motorraum. Über "Notentriegelung" mechanisch aufgeschlossen, damit wir die Haube aufmachen konnten.

Starthilfekabel... ... ... weg (muss wohl im Note liegen geblieben sein, als ich den vor 4 1/2 Jahren gegen den Qashqai getauscht habe). Da Sonntag, alle Nachbarn ringsherum auf Schlür.

Also Nissan angerufen und Mobilitätsgarantie "eingefordert". Es tat mir fast schon leid, angerufen zu haben. Was die alles abgefragt haben. War wohl gute zehn Minuten am Telefon, bis das "alles klar" kam.

20 Minuten später stand der ADAC vor der Tür. (Während der Wartezeit mal das Multimeter drangehalten: Batteriespannung 5,67 V) Batterie gemessen, waren inzwischen nur noch 5,65 V, Starthilfe gegeben, Ladestrom Batterie gemessen: 50 A - Batterie also in Ordnung. Da die aber mittlerweile auch schon 10 Jahre alt ist, Empfehlung gegeben, doch mal zu tauschen.

Nach Erledigung des Papierkrams konnte meine Frau durchstarten. Die Fahrräder in der Garage hätten in diesem Fall wenig genutzt. Ein Hoch auf die Mobilitätsgarantie!
 

Acenta

Mitglied
Respekt !!
Dann ist die Mobilitätsgarantie in solch einem Härtefall(den man Niemand wünschen möchte) durchaus komfortabel ......
Batterie bei 5, ....Volt in Ordnung-alles klar !!!
Prost:cool:
 

Udo2009

Mitglied
......
Batterie bei 5, ....Volt in Ordnung-alles klar !!!
Die Batterie war einfach entladen...(warum, ist uns allen ein Rätsel - und seit dem ADAC Einsatz am Sonntag funktioniert auch wieder alles einwandfrei...) dass sie 50 A Ladestrom gezogen hat, ist ein Zeichen dafür, dass sie soweit noch in Ordnung ist. Eine defekte Batterie würde lt. Aussage des ADAC Technikers niemals so einen hohen Strom ziehen. ...
 
Oben