Qashqai J10: Autogas/LPG

fdlww

Mitglied
Hallo QQ Gemeinde

bekomme meinen QQ 2,0 erst anfang August. Möchte mir eine Autogasanlage einbauen lassen. Hat jemand solch eine Anlage in seinem QQ schon eingebaut und welche Erfahrung damit gemacht?
:mrgreen:
 

MainCoon

Mitglied
Hi fdlww?,
ich habe seit Anfang meinen QQ mit Autogas ausgerüstet. Hat 2500€ extra gekostet, dafür war der QQ 3500€ günstiger als der Listenpreis, so habe ich die Kosten für die Gasanlage wieder drin. Es ist eine italienische Zavoli-anlage mit Flashlube-Einblasung. Seit über 4000km funktioniert die Anlage problemlos.Sie startet immer auf Benzin,in kalten Zustand dauert es etwas 2-3km und sie schaltet auf Gas um. Im warmen Zustand umschaltung nach 20-30sek. Ich habe einen 63lbrutto/50l/netto großen Radmuldentank eingebaut. Gut, auf´s Reseverad muss ich verzichten. Spass macht einfach das Tanken,wenn du für 40l nicht 60€ abdrückst, sondern nur knapp 28€. Ich war in Holland, dort habe ich autogas für 0,38€/l getankt. 40l für 15,20€, da ist mir fast schwindelig geworden:wacko:. Aber mal im Ernst: ist eine gute Entscheidung wenn du immer im Hinterkopfhast, dass du einen "alternativen" Treibstoff fährst,d.h. nicht immer Vollgas(dann schaltet die Anlage automatisch auf Benzin um--Vollastanreicherung) und an der Ampel nicht den Racer raushängen lassen. Ich bin zügig unterwegs,auf der Autobahn pendelt sich meine Geschwindigkeit so zwischen 120-150km/h ein und ich habe einen Verbrauch dabei von 9l/100km. Selbst im verschärften Anhängerbetrieb habe ich nur gut 11l verbraucht.Schau mal hier rein:Detailansicht: Nissan - Qashqai - Qashqai 2.0 4x4
Wir haben hier noche einen User, der den QQ in derselben Konfiguration mit derselben Anlgae fährt. Nach seinen Aussagen schon 32000km ohne Probleme. Wichtig ist der Umrüster, nicht die Marke der Anlage. Der muss sein HAndwerk verstehen. Trau dich und rüste deinen QQ um, nur so kannst du noch beim Autofahren sparen, wohin die Spritpreise gehen ist ja wohl klar.
Wenn noch Fragen sind: Immer her damit.
Viele Grüße
Mainy:cool:
PS. In der Galerie habe ich einige Umbaubilder eingestellt.
Sehe gerade, du bist schon Gaser,wem erzähl ich das denn alles?
Unserer lieben QQ-Gemeinde natürlich.
 
A

anonymous

Ehemaliger
Moin Mainy,

paßt zwar nicht ganz zum Thema, aber ich habe in Deinen Galleriebildern gesehen, dass Du auch mit Anhänger unterwegs bist.

Dazu meine Frage: wie verhält sich der QQ im Anhängerbetrieb, sackt er mit dem Hinterteil viel ein?

Eigentlich dürfte er nicht viel eintauchen, da die Hinterachse ja ziemlich weit hinten ist.

Hintergrund meiner Frage: bei mir kommt an den Haken ein WW mit 1350kg Gesamtgewicht drann und ich bin am überlegen, ob ich die hinteren Stoßdämpfer verstärken soll.

Danke für Deine Antwort :)

Viele Grüße
ttspieler
 

MainCoon

Mitglied
Moin ttspieler,
Er lässt sich ganz gut mit Anhänger fahren und das Hinterteil sackt relativ wenig ein. Lediglich die Hoppelei ist im Gegensatz zu meinem X-Trail etwas stärker, da der Radstand kürzer ist. Aber alte Regel bei SUV´s: Die Kurzen ins Gelände, die Langen zum Ziehen.
Ansonsten auch mit Anhänger problemfreies Fahren.
Viele Grüße Mainy
 

derek

Mitglied
Hi fdlww?,
ich habe seit Anfang meinen QQ mit Autogas ausgerüstet. Hat 2500€ extra gekostet, dafür war der QQ 3500€ günstiger als der Listenpreis, so habe ich die Kosten für die Gasanlage wieder drin. Es ist eine italienische Zavoli-anlage mit Flashlube-Einblasung. Seit über 4000km funktioniert die Anlage problemlos.Sie startet immer auf Benzin,in kalten Zustand dauert es etwas 2-3km und sie schaltet auf Gas um. Im warmen Zustand umschaltung nach 20-30sek. Ich habe einen 63lbrutto/50l/netto großen Radmuldentank eingebaut. Gut, auf´s Reseverad muss ich verzichten. Spass macht einfach das Tanken,wenn du für 40l nicht 60€ abdrückst, sondern nur knapp 28€. Ich war in Holland, dort habe ich autogas für 0,38€/l getankt. 40l für 15,20€, da ist mir fast schwindelig geworden:wacko:. Aber mal im Ernst: ist eine gute Entscheidung wenn du immer im Hinterkopfhast, dass du einen "alternativen" Treibstoff fährst,d.h. nicht immer Vollgas(dann schaltet die Anlage automatisch auf Benzin um--Vollastanreicherung) und an der Ampel nicht den Racer raushängen lassen. Ich bin zügig unterwegs,auf der Autobahn pendelt sich meine Geschwindigkeit so zwischen 120-150km/h ein und ich habe einen Verbrauch dabei von 9l/100km. Selbst im verschärften Anhängerbetrieb habe ich nur gut 11l verbraucht.Schau mal hier rein:Detailansicht: Nissan - Qashqai - Qashqai 2.0 4x4
Wir haben hier noche einen User, der den QQ in derselben Konfiguration mit derselben Anlgae fährt. Nach seinen Aussagen schon 32000km ohne Probleme. Wichtig ist der Umrüster, nicht die Marke der Anlage. Der muss sein HAndwerk verstehen. Trau dich und rüste deinen QQ um, nur so kannst du noch beim Autofahren sparen, wohin die Spritpreise gehen ist ja wohl klar.
Wenn noch Fragen sind: Immer her damit.
Viele Grüße
Mainy:cool:
PS. In der Galerie habe ich einige Umbaubilder eingestellt.
Sehe gerade, du bist schon Gaser,wem erzähl ich das denn alles?
Unserer lieben QQ-Gemeinde natürlich.

Moin ...

Jap ... ich bin der andere User .... so ziemlich das selbe Setup wie Maincoon .... 36000 km runter .... keine probs ....

Immo hab ich den Eindruck, daß der Verbrauch noch runtergeht ....

Gruß

Derek
 

LiveWire

Mitglied
Hi,
in einigen Foren ist zu lesen, dass bei Nissan Motoren der Zylinderkopf und die Ventile überarbeiten werden müssten, wenn man auf Gas umrüsten will.
Habt Ihr dies getan?
Wenn nicht, wie hoch ist das Risiko das was passiert.
Wie sind die Gewährleistungen a) des Umrüsters, b) von Nissan?

danke
Gruß
Stefan
 

MainCoon

Mitglied
Hi Stefan,
ich bin in der glücklichen Lage, dass mein Händler gleichzeitig mein Umrüster ist. Somit stellt sich mir nicht die Frage. Sollte etwas unstimmig sein,sage ich meinem Händler Bescheid und er kann dann schauen wie und über wen ein Garantiefall geregelt wird.
Ansonsten hast du recht, dass bei den Nissan die Ventile und Sitze "weich" sind. Dafür wird dann eben Flashlube eingeblasen(Das ist ein Ventilschutz). Ansonsten könnte man bei einem Motoreninstandsetzer andere Ventile und Sitze einbauen lassen. Bei Ford wird der Motor im Werk schon speziell auf Autogas vorbereitet. Aber ich denke, wenn man einigermassen sinnig unterwegs ist, funktioniert die Gasgeschichte ganz ordentlich. Ich bin zufrieden,so wie ich jetzt fahre.
Viele Grüße :spez::spez:
Stefan
 

derek

Mitglied
Guten Morgen ...


ich habe direkt bei Zavoli ( Gasanlagen Hersteller ) für 70 Euronen eine 3 Jahres Motorgarantie erkauft. Die versichern alle Gasschäden incl des Gutachtens, wer nun Schuld ist.

Also bei einem Verdacht auf Schaden durch Gasbetrieb kommt der Gutachter , prüft das, und den Schaden zahlt dann je nach Ausgang der Hersteller, wenn noch in Garantie ... oder Zavoli.

das mit den weichen Materialien hab ich auch schon gehört. und angeblich ( anderes Forum ) soll es auch schon Motorschäden gegeben haben ... aber dem wirkt ja der Flashlube entgegen ...

btw ... es sind Renault Motoren. Und nen Motorschaden gibt es auch bei nicht umgerüsteten Autos. Also ... sicher ist man nie.

regards Derek
 
Oben