Alle: Dieselgate

Dickschnautze

Super Moderator
Mitarbeiter

Off-Topic:
Jeder Tote ist zuviel bei der Studie, und wenn es um Moral geht stimme ich dir zu.

Aber dann vergessen wir bitte nicht auch andere vermeidbare Tote zu erwähnen auch wenn das mit dem Diesel nichts zu tun hat

Jedes Jahr sterben ungefähr 700.000 Europäerinnen und Europäer an den Folgen des Rauchens. (Und auch durch passiv Rauchen)

Ein Vergleich mit anderen Todesursachen hilft, die Größenordnung dieser Zahl besser zu verstehen:

Bei Verkehrsunfällen versterben pro Jahr etwa 43.000 Personen, illegale Drogen fordern in Europa jährlich ungefähr 38.000 Menschenleben.

Der immer noch weit verbreitete Tabakkonsum führt also zu einer enorm hohen Zahl an vermeidbaren Todesfällen in Europa.

 
Tolle Aussagen von euch Beiden...@ Udo2009, wenn es nur einer ist der wegen der Dreckschleudern stirbt ist es einer zu viel..Wie heißt es so schön bei dir#436 u. alle klatschen Beifall da drunter..
u. nochmal littlepiet, es geht hier um Dieselgate u. nicht um Benziner

@ Dickschnautze..da sage ich mal nun gar nichts zu...hatte gedacht das du als Super-Moderator hier auf höherem Niveau diskutiers ? Nochmals, das Thema ist Dieselgate u. nicht Rauchen, Verkehrsunfälle , Drogen usw.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Also ich bin für eine Umbenennung. Z.B Umwelt-Gate. Dann nehmen wir den Dieselhassern die Grundlage hier ständig zu stänkern. Fakt ist, dass der CO2 Ausstoß beim Benziner viel höher ist, als beim Diesel. Und gesund ist das auch nicht.


Und, ne Dreckschleuder ist mein Dieselauto nicht. Das hätte mir der nette Verkäufer gesagt.
 

Dickschnautze

Super Moderator
Mitarbeiter

Off-Topic:

Deshalb ist der Beitrag als "OT" markiert und auch meine Anmerkungen sind genau wie deine eine Meinungsäußerung ,die ich mir hier auch nicht untersagen lasse.

Und dabei spielt der Status ob "User" oder "Super Moderator"auch keine Rolle
 
Fakt ist, dass der CO2 Ausstoß beim Benziner viel höher ist, als beim Diesel. Und gesund ist das auch nicht.
Das ist doch schon lange überholt, Spanky.
Gerade erst noch über Google gefunden - tagesaktuell:
"Neue Studie: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner"

https://www.freiepresse.de/RATGEBER...mehr-CO2-aus-als-Benziner-artikel10002668.php
Man braucht nur die richtigen Quellen, um die jeweils für sich günstigsten Argumente zu untermauern. Auswahl dazu gibt es mehr als genug ;)
 
"Dieselmotoren stoßen weniger klimaschädliches Kohlendioxid aus als Ottomotoren, dafür aber deutlich mehr Stickoxide als die Benziner. Stickstoffoxide tragen unter anderem zur Bildung von Feinstaub bei, der in die Lungen und in den menschlichen Blutkreislauf eindringt und Atemwegsbeschwerden verursachen kann. Auch Sehprobleme, Appetitlosigkeit, angegriffene Zähne und Kopfschmerzen werden auf Stickoxide zurückgeführt, die zudem zur Bildung von saurem Regen beitragen."

Gelesen heute bei T- Online. Ja was oder wem soll man denn nun glauben? Meiner Meinung ist das alles nur Panikmache. Keiner weiß was genaues, aber jede Organisation oder Ämter müssen sich bemerkbar machen.

Also, ich liebe meinen Diesel.
 
Oben