Alle: Dieselgate

Das ist so nicht korrekt, @Sam.

Im realen Betrieb produzieren sowohl Euro5, als auch neue Euro6 Diesel zu hohe NOx Werte.
Und Fahrverbote würden ALLE Diesel betreffen, nicht nur Euro5. Man sieht den Autos von aussen ja gar nicht an, ob sie Euro5 oder Euro6 sind.
Es sei denn, die sog. Blaue Umweltplakette, die derzeit auf Eis liegt, kommt doch noch. Dann würden Euro6 Diesel diese Plakette bekommen und dürften auch bei Fahrverboten in die noch zu deklarierenden Blaue Umweltzonen einfahren.

Siehe folgender Artikel:
... "„Auch Euro-6-Fahrzeuge halten die Grenzwerte nicht ein und können ohne Nachrüstungen von etwaigen Fahrverboten nicht ausgenommen werden“, betonte die Ministerin in Berlin ..."

https://www.welt.de/wirtschaft/arti...schuetzt-Sie-sicher-vor-einem-Fahrverbot.html
 
Hallo,

man hört viel über deutsche Hersteller wie sieht es denn mit Nissan und Ihren Renault Motoren aus sollen ja lt.vieler Berichte die schmutzigsten sein.

"Nissan Qashqai liegen bei diesem RDE-Test um das acht- bis elffache über dem Grenzwert."

Hat jemand was von Soft oder Hardware Updates gehört? Oder will Nissan die Sache einfach aussitzen?

LG Chris
Hallo Chris,

man muss zwischen verpflichtenden und freiwilligen Aktionen der Hersteller unterscheiden:

- Es gibt verpflichtende Aktionen, die vom KBA angeordnet wurden. Sie betreffen die Autos aus dem VW Konzern, die illegale Abschalteinrichtungen eingebaut hatten bzw. haben. Die Umrüstaktion läuft ja noch. Die betreffenden Diesel aus dem VW Sortiment sind meines Wissens sowohl Euro5, als auch Euro6 Fahrzeuge.

- Es gibt freiwillige Aktionen, primär bei deutschen Herstellern. Im realen Praxisbetrieb zeigt sich, dass Euro5 und auch Euro6 Diesel viel zu viele Schadstoffe ausstoßen.
Wichtig: Diese Autos haben keine illegalen Abschalteinrichtungen - jedenfalls konnte man bisher wohl nur bei Autos aus dem VW Konzern so etwas nachweisen. Hierzu gibt es aber quasi wöchentlich Neuigkeiten. Im genormten Prüfzyklus halten die Autos die Grenzwerte ein. Daher verstossen sie nicht gegen Gesetze.
Die Hersteller verpflichten sich auf diese freiwilligen Aktionen, um drohende Fahrverbote für alle Diesel abzuwenden.
Dass sich keine ausländischen Hersteller an diesen freiwilligen Aktionen beteiligen, ist aber tatsächlich sehr traurig und eigentlich nicht hinnehmbar.
 

Chris40

Neues Mitglied
Hallo SUV.Q

ich fahre einen 1.5 dci EZ:04/15 Euro 5b der ist lt. COC angegeben mit 99mg/km Co2 und 163 mg/km NoX was bei Typengenhmigung zulässig war.

Es kann doch nicht sein das ein Fahrzeug was 2,5 Jahre alt ist von Fahrverboten betroffen sein könnte:(

Das gleiche Fahrzeug ab 09/15 hat Euro 6 anderer Kat wurde aber nicht verbaut wie wurden die Grenzwerte eingehalten?

LG Chris
 
...Es kann doch nicht sein das ein Fahrzeug was 2,5 Jahre alt ist von Fahrverboten betroffen sein könnte ...
Die Diskussion wurde doch schon ausgiebig geführt. Wenn Fahrverbote kommen sollten, dann wird es so sein.

Nicht umsonst versuchen einige vernünftige Politiker Fahrverbote abzuwenden, und die Regierunge BW geht ja gegen die Verwaltungsgerichtsentscheidungen vor....
 
@SUVq: Da geb ich Dir Recht, aber meinst ernsthaft es kommen Fahrverbote für aktuell heute verkaufte Fahrzeuge? Wenn Fahrverbote komme , dann wird auch die Plakette kommen. Und aktuell gibt es eben gesetzlich nur Euro 6 und keine Unterscheidung der tatsächlichen Emissionen.
Das zeigt auch, dass es bei den Maßnahmen des Dieseltreffens nichts für Euro 6 gibt, unabhängig welche Marke.
 
Ich denke die Technik ist nicht das Problem! Die gibt es ja schon längst und auch in verschiedene Ansätze.
Ist aber letztendlich wie bei TwinTec. So lange es von staatlicher Seite keine Forderungen für Nachrüstungen gibt, keine Zulassungen und keine neue Einstufung der Emissionsklassen und vpr allem auch die Änderung der Steuerklasse, wird es kein Anbieter auf den Markt schaffen.....
Die Politik "bremst" die Entwickler und Firmen geradezu aus ! :(:gelbekarte:
 
Neue Euro-Norm "6dtemp"

Lese heue Morgen in unserer Tageszeitung einen Bericht über den Peugeot 308, der nun als Facelift auf den Markt gekommen ist.
Was mir aufgefallen ist, es gibt 2 Diesel Motoren mit der neuen Euro-Norm 6dtemp . Meine Frage ist natürlich, warum kann Nisssan sowas beim J11B nicht?
Da werden dem Käufer noch die alten Renault "Diesel Dreckschleudern" angedreht.
Was mich auch wundert, wenn ich es richtig gelesen habe, es gibt noch keinen Deutschen Diesel im Moment mit der neuen Norm?
 
Oben