pegasus

Mitglied
Richtig! Der Propilot ist nur mit dem 1,5 DCI Automatik bestellbar, wobei allerdings die Logik zu hinterfragen ist.
 

Meybuur

Mitglied
Sorry Leute Ihr liegt alle Falsch

ProPilot ist nur im 1,5 und 1,7 dci MT verfügbar siehe Preisliste Seite 27/30

Fahrerassistenz-Paket PRO Intelligenter Autonomer Lenk-Assistent für selbstständiges Spurhalten, Intelligenter Adaptiver Geschwindigkeits- und Abstands-Assistent

o2) Nur für die Motorisierung 1.5 dCi & 1.7 dCi MT verfügbar.

und MT steht für Schalter

also warten bis März dann ma schauen
 

pegasus

Mitglied
@Vorposter; Auch falsch, ebenso sorry! Info von Nissan: Propilot für 1,7 DCI 4X2, 4X4 u. CVT; Produktionsstart Februar/März,

kannst mir in dem Fall Glauben schenken;)


1.7 dCi MT 4x2 & 4x4: Produktionsstart für die Fahrerassistenz-Pakete PRO ist im Februar. Die Auslieferung beginnt ca. 4 Wochen nach Produktionsstart.

1.7 dCi Xtronic 4x4 & 1.5 dCi DCT & 1.3 DIG-T DCT: Die Produktionstermine für den ProPILOT werden Ihnen im Q1 des Fiskaljahres 19 mitgeteilt.

1.3 DIG-T 140 & 160 PS: Die Produktionstermine für das Fahrerassistenz-Paket PRO werden Ihnen im Q1 des Fiskaljahres 19 mitgeteilt.
 

Udo2009

Mitglied
Hm... braucht man für "Intelligenter Adaptiver Geschwindigkeitsassistent" nicht Automatikgetriebe, so wie für Stauassistenten?
 

Homer/T

Mitglied
Nicht zwingend. Das Auto kann dann eben nur nicht bis zum Stillstand herunterregeln, sondern nur im effektiven Drehzahlbereich für den jeweils eingelegten Gang. Dennoch funktioniert natürlich der Ausgleich des Abstands zum vorherfahrenden Fahrzeug in einem gewissen Bereich. Aber das Gesamtpaket beinhaltet ja mehr, z. B. den intelligenten Spurhalteassistenten. Und der macht auch beim MT Sinn.
 

Meybuur

Mitglied
danke @pegasus

so meinte ich das auch

Ich habe meine qq 1,3 mit dct in November Bestellt und er war bereits in Januar Abholbar habe aber mit den Händler vereinbart neu zu Bestellen wegen pp
jetzt lieferbar in ca. 5 Monate ich lass mich x überraschen was Nissan sagt bis März
 

Benjito

Mitglied
Hoffentlich ist der Spurhalteassistent intelligent genug um bei z.B. bei Baustellen die richtinge Spur zu folgen...
Das hatte ich mal in einem Volvo V90 erlebt. In der Baustelle hat sich der Lenkassistent plötzlich abgeschalten - aber ohne Warnton oder Vibrieren am Lenkrad. Dann musste ich selbst eingreifen.
 

Homer/T

Mitglied
Ich habe im vergangenen Jahr den neuen Leaf mit dem ProPilot fahren können. Der Spurassistent arbeitet erstaunlich genau, hält bei normaler Fahrweise das Auto sehr gut in der Spur. Sofern die Markierungen DIN-gerecht ausgeführt sind und vor allem in Baustellen überhaupt noch vollständig vorhanden sind, gibt es so gut wie keine Probleme mit der Spurhaltung. Die einzigen Probleme gab es bei sehr engen Kurvenradien und innerhalb dieser Kurve wechselnder Fahrbahnmarkierung, also z. B. von durchgehender Linie auf unterbrochene Linie. Oder auch in spitzwinkligen Einmündungsbereichen, wenn aus einer Linie zwei werden oder zwei Linien zu einer zusammengeführt werden. Man kann sich also in derartigen Bereichen nicht blind auf den Assistenten verlasen. Das ist aber auch normal, wird in der BA entsprechend erklärt, und man kann sich darauf einstellen. Es ist halt kein autonomes Fahren. Das Lenkrad kann man ohnehin nicht längere Zeit (ich glaube länger als 10 Sekunden) loslassen, dann meldet sich der ProPilot ein Mal zur Warnung und schaltet sich bei Nichtreagieren ab.

Alles in allem ist es aber vor allem außerhalb geschlossener Ortschaften nach meiner persönlichen Einschätzung ein sehr angenehmes, entspanntes Fahren mit dem Spurhalteassistenten.
 
Oben